browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

WICHTIG – 10. Rundmail an Ralleyteams 2013 – Einfuhr der Fahrzeuge nach Israel

 21. März 2013

 

Hallo liebe Rallyeteilnehmerinnen und Rallyeteilnehmer,

dies ist die vielleicht wichtigste Rundmail der Allgäu-Orient-Rallye, denn es ist sehr wichtig und entscheidend, dass es mit der Einfuhr der Fahrzeuge nach Israel keine Probleme gibt.

Fahrzeug und Personaldaten

Die Fahrzeugseite auf unserer Homepage wurde um ein paar Datenfelder erweitert.
Bitte bitte ergänzt diese bis spätestens 30. März 2013 um alle Daten, die Ihr dann schon habt. Das muss passen!!!
Bitte dann immer so aktuell wie möglich halten, und noch fehlende Daten baldmöglichst nachtragen.
Dasselbe gilt für die Personaldaten. Dies Dateien bitte auch ergänzen. Dazu habt Ihr aber bis zum 10. April 2013 Zeit.

Teampräsentation/ Informationen

Die Teampräsentation am 16.3.2013 hier in Oberstaufen Steibis war – so fanden wir – und so ist das Echo –  eine tolle Veranstaltung. Die Teams haben sich gigantisch vorbereitet und sich toll präsentiert. DANKE!!!

Schade, für die Teilnehmer, die nicht anwesend sein konnten.

Wir haben bei der Teampräsentation einige Informationen rausgegeben, die alle Teilnehmer erfahren sollten. Daher hier die Zusammenfassung:

Erstmals werden bei der Rallye ja Teile der Aufgaben verraten. Dies, damit Ihr Euch vorbereiten könnt und vielleicht noch bei Euren Sponsoren etwas „Nachschlag“ holen könnt, damit ihr etwas Eigen PR damit machen könnt, oder einfach, damit Ihr Euch darauf freuen könnt.

a) MINI-Babyracer Aufgaben 

Jedes Rallyeteam muss in Istanbul mit von der Allgäu-Orient-Rallye gestellten MINI-Babyracern, das sind Kinderrutschautos für Kinder von 1-3 Jahren eine Sonderprüfung ablegen. Und zwar geht es dabei um einen zum Eintrag ins Guinnesbuch der Rekorde angemeldeten Weltrekord „Längste MINI-Babyracer-Schlange der Welt“.

Diese MINI-Babyracer werden dann später in Israel (Voraussichtlich auf dem Ölberg in Jerusalem) etwa hälftig an Kinder aus Israel und Kinder aus Palestina geschenkt. Die Übergabe erfolgt durch die Teams direkt an die Kinder. Sicher eine sehr schöne Sache!

Bei diesen und anderen offiziellen „MINI-Babyracer-Sonderaufgaben“ ist eine offizielle „MINI-Babyracer“ Rennkleidung, die jeder Teilnehmer rechtzeitig gestellt bekommt, zu tragen. Wir lassen uns überraschen.

b) Baum-Aufgabe 

Wie Ihr aus vorausgegangen Mails wisst, sollt Ihr ja einen Bürgermeister- oder Pfarrerbaum  (pro Team mindestens einen) mitbringen.

Die Bäume müsst Ihr dann unterwegs pflegen. In Istanbul werden sie dann von Euch in einer Rallye-Sonderaufgabe eingepflanzt. Und zwar in dem offiziellen Allgäu-Orient-Rallye-Park-Istanbul.

Die Allgäu Orient-Rallye hat dafür von der Stadt Istanbul ein 10.000 Quadratmeter großes Grundstück für 49 Jahre bereitgestellt bekommen. Im Moment liegt das Grundstück noch etwas außerhalb der Stadt …doch in kurzer Zeit wird die Stadt da rauswachsen und der Allgäu-Orient-Rallye-Park Istanbul als Erholungs- und Freizeitpark dienen.  …ja, wir haben ein Grundstück in Konstantinopel!

c) Musikaufgabe

Jedes Team soll ja zum Start ein funktionierendes Musikinstrument mitbringen. Zwischenzeitlich wissen wir, wie die Abwicklung erfolgt: Unmittelbar vor Eurem Start auf der MAHA-Startrampe vor dem Kurhaus in Oberstaufen gebt ihr Euer Musikinstrument dem Jochen Gloger vom Organisationskomitee ab. Von ihm bekommt Ihr dann im Tausch ein anderes Instrument. Jochen tauscht dann Euer Instrument wieder bei einem anderen Team auf der Startrampe ein.

Wir gehen davon aus, dass jedes Team ein Instrument mitbringt. Sollte ein Team kein Instrument auftreiben können, bitte unbedingt bis zum 1. April 2013 beim Organisationskomitee melden, damit wir was organisieren können. Bei Det und Floh stehen noch alte Klaviere rum …;-).  Bitte aber mit den Größen und vor allem der Schwere der Instrumente nicht zu sehr übertreiben. Schließlich müssen Eure Mitbewerberteams die  Dinger ja transportieren. Also seid gnädig – nicht größer als ein Bass — wenn ein Instrument nämlich zu groß oder zu schwer ist, kann es sein, dass Jochen einen Tausch ablehnt und Ihr das Instrument selbst mitnehmen müsst.

Ach ja … ein Teilnehmer im Team muss das neue Instrument in Istanbul „beherrschen“ und die anderen Teammitglieder werden dazu singen müssen können ;-).

Soviel zu den vorher bekanntgegebenen Aufgaben.

Stichwortartig noch einige Informationen und Antworten auf hier eingehende Fragen.

– Bei facebook läuft eine schöne Kommunikation unter Allgäu Orient Rallye ev. (http://www.facebook.com/#!/groups/402080559874308/). Bitte meldet Euch – wenn möglich- dort an (ggf unter Phantasienamen). Dort werden wir kurzfristige Infos, die nicht mit Rundmail zu veröffentlichen sind, reinstellen. Ihr bekommt auf dieser Seite Antworten auf viele Fragen.

– Wir werden von der Türkei nach Nordzypern mit Linienfähren fahren. Von Zypern nach Israel geht es mit einer großen RoRo Fähre, die unter MALTA-Flagge fährt.

– Bei der Überweisung der Fährkosten haben einzelne Banken in Deutschland Probleme gemacht, weil sie eine Anschrift benötigen. Hier nochmals alle Kontoinformationen, damit auch die Hypersicherheitsbanken überweisen können:

Name des Empfängers : Sadiye Sim

Bank: Garanti Bank
Iban no: TR33 0006 2000 5060 0009 0927 05
Swıft Code: TGBATRISXXX
Adresse: MALAZGİRT MAH. NO: 25/4, DİKMEN ÇANKAYA. ANKARA

Für ISTANBUL ist die 11,11 Euro Übernachtungsregel aufgehoben.

– Sollte eigentlich selbstverständlich sein: Bitte alle Plätze, die Ihr nach dem Übernachten verlasst, so oder sauberer, als Ihr sie angetroffen habt, verlassen. Dies gilt insbesondere im Fahrerlager in Istanbul. Es ist wirklich so, dass wir das Fahrerlager auf dem vielleicht wichtigsten Platz der Türkei, nämlich zwischen den Hauptmoscheen Istanbuls errichten dürfen. Da zeigen wir „schwäbische Kehrwochenmentalität“ BITTE!!!

– Unbedingt an grüne Versicherungskarte denken und diese, sowie Fahrzeugpapiere und Pässe nicht verlieren oder klauen lassen. Bitte zu Eurer Sicherheit Kopien davon dabei haben. (und die Originale nicht —wie letztes Jahr gleich 3 Teilnehmer — bitte nicht daheim im Kopierer liegen lassen)

– Wir wurden um einen Tip gebeten, wo und was für „teameigene“ Hilfsgüter und „Mitbringsel“ sinnvoll sind. Richard vom OK hat da eine Idee: Die Kinder in dem Dorf Karahan, ganz hinten in Anatolien haben meist nur ganz schlechtes Schuhwerk. Wenn Ihr also bei eurem Schuhgeschäft „Ladenhüter“  für Kinder ergattern könnt. Die kommen dort sehr gut an. Und auch die Schuhgeschäfte sind oftmals froh darüber, wenn sie ihre Ladenhüter für einen sinnvollen Zweck spenden können. (Wenn es viele sind kann die AOR auch Spendenbescheinigung ausstellen)

– Außerdem werden wir in Israel eine Schule besuchen. Wenn jedes Team ein paar Schulsachen (Hefte, Schreibzeug, Bilderbücher …. mitnehmen könnte, wäre das schön. Ein Geschäftsführer der FIRMA HYUNDAY Niederlande,  der uns 111 Schulranzen, gefüllt mit Schulsachen, versprochen hat, hat sich nämlich als Schwätzer entpuppt und einen Rückzieher gemacht.  Schade … Vielleicht findet sich auch noch ein anderer Schulsachenspender für 111 Teile. (Dafür können wir Spendenbescheinigung ausstellen)

– Die Teams, die Ihre Türkleber – etwas größer als A3 – nicht bei der Teampräsentation abholen konnten, bekommen diese vor dem Start. Die Türkleber sind jeweils an der Fahrer und Beifahrertür anzubringen. Ein Postversand ist wegen dem Format nicht möglich. Wer die Kleber in Oberstaufen abholen will, kann das. (0170 5403776 vorher anrufen). Der DET hat für die „Nordlichter“ einige zur Abholung in Hamburg bereitliegen.

– Bitte unter der Nummer per SMS auch Motorradfahrer bei der Rallye melden, damit wir noch eine Anzahl kleinerer „Bepper“ machen lassen können.

– Auf der Website gibt es jetzt erweiterte Anmeldemöglichkeiten für die einzelnen   Teammitglieder. Das System verschickt automatisch Einladungen zur Anmeldung. Das ist kein Zwang und es ist keine Neuregistrierung erforderlich.

– Folgende Gegenstände gehören neben den persönlich wichtigen Dingen zur Grundausstattung eines Rallyteams:
-Klappspaten oder Schaufel
-Eimer (voll Wasser)  😉
-Benzinstift (Edding)
-Schere
-Stifte
-Freude
-Toleranz

Zum Schluss noch was SCHÖNES

Produktion der Spielzeug „Rallyewagen“ in Werkstatt für behinderte Menschen läuft auf Hochtouren

Freunde und Teilnehmer der Allgäu-Orient-Rallye fragen immer wieder nach “Rallyesouveniers”.

Deshalb haben wir eine Werkstätte für Menschen mit Behinderung aus Westfalen gebeten, was SCHÖNES zum SAMMELN und SPIELEN oder einfach zum HABEN, zu machen.

…UND WAS DIE LEUTE MIT BEHINDERUNG DA SCHAFFEN IST FANTASTISCH!!!

Heraus kam ein tolles Holzspielzeug (ein Rallyewagen mit 2 Fahrern). Mit allgäu-Orient-Rallye 2013 Logo und Nummern.

Die „Rallyewagen“mit „Spiel-Gut Zertifikat“ gibt es nur in Oberstaufen (Kurverwaltung und  Raucherboutique Schweyer) und im Internet. Wer nicht nach Oberstaufen kommt, kann die Holz-Spielzeugautos Autos auch per e-Mail bestellen unter:

RESERVIERUNG@BESSER-AUTOFAHREN.DE und gleichzeitiger Überweisung des Betrages von 20,- Euro für Spielzeugrallyewagen, Porto, Verpackung, 4,50 Euro Benefit für zwei Kindergärten und ein Kinderheim in Oberstaufen.

(Im Geschäft kosten solche in Deutschland gefertigte Holzautos 32 Euro).

Kontoinhaber: Allgäu-Orient-Rallye Spielzeug.
Konto: 102582627, Blz 73369823, Raiba Westallgäu,
Für Auslandsüberweisungen:IBAN: DE 72 7336 9823 0102 5826 27, BIC: GENODEF1WWA

So, dann weiterhin gute Vorbereitung und viel Vorfreude!!!

Wilfried und das OK


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.