browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

1. Rundmail an Rallyeteams 2013

Montag, 10. September 2012

 

Hallo liebe Rallyeteilnehmer,das Organisationskomitee der Allgäu-Orient-Rallye freut sich ganz arg, dass Ihr bei der Rallye 2013 dabei seid.
Wir wissen, es ist noch sehr, sehr lange bis zum Start der Allgäu-Orient-Rallye 2013. Aber die Vorbereitungen laufen schon auf den verschiedensten Ebenen!
Wir versuchen, euch immer auf dem neuesten Stand zu halten.

HOMEPAGE

Die Homepage der Allgäu-Orient-Rallye www.allgaeu-orient.de ist etwas in die Jahre gekommen. Deshalb wird sie in den nächsten Wochen überarbeitet. Bitte habt daher etwas Verständnis, dass im Moment die Homepage “etwas ruht”. Wenn es stimmt, was die Homepagemacher Gunter Müller und seine Leute von IMIA sagen, wird es nachher mehr als gut.
Wir bitten die Teamchefs, die Teammitglieder über Rundmails zu informieren. Dies vor allem, bis Infos über die neue Homepage laufen können.

RALLYEZIEL 2013

Nachdem in Syrien nach wie vor nur sehr geringe Aussicht zum Durchfahren besteht und die signalisierte UN-Transitschleuse (wie früher in der DDR nach Berlin), auch Zukunftsmusik ist, müssen wir uns wohl alle doch mit dem Gedanken beschäftigen, dass wir auch 2013 das Ziel in Jordanien nicht mit unseren Rallyewagen erreichen werden.
Die Autorallye wird dann voraussichtlich nach einer superspannenden Ostanatolienrunde (Ararat, Euphrat, Tigris) schließlich auf Nordzypern mit einer “Aufderanderenseitefahren-abschlussrallye” enden.
Vielleicht finden wir dann wieder Lösungen mit dem Königshaus von Jordanien, damit wir die Siegerehrung wie 2012 dort in der jordanischen Wüste machen können.
Wir sind derzeit auch noch mit Israel in Verhandlung, ob nicht doch ein Transit von Zypern aus über Haifa und Jerusalem nach Jordanien möglich ist.
Zum Jahreswechsel werden wir die Entscheidungen haben.
80 Prozent des OK haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es wenigstens mit der Syrientransitstrecke doch noch klappt. Sakher, der jordanischen OK-Präsident ist sich sicher, dass spätestens Ende Oktober zumindest Assat weg ist.
SCHAUMRERMALDANNSEHMERSCHO

ZUR RALLYE SELBST

So, nun was Konkretes für die Rallyeteams
Die angeblich oft gemeinen Rallyeaufgaben werden ja normalerweise erst am Start bekanntgegeben. Hier die erste Ausnahme:
MUSIKINSTRUMENTE
Bei der Rallye 2012 hatten wir eine schöne Aufgabe, die wir – abgewandelt – 2013 fortsetzen wollen.
Wir haben im vergangenen Jahr sechs Musikschulen in der Türkei und in Georgien mit Musikinstrumenten, die wir zum großen Teil von “Night of the Proms” bekommen haben, ausgestattet. Vorher mussten die Teams mit den Instrumenten ein “Konzert” geben.
Auch 2013 wollen wir in Anatolien eine Musikschule ausstatten. Aber nicht mit Instrumenten von einem Sponsor, sondern mit Instrumenten, welche die Teams besorgen sollen. Dazu sollte jedes Team sollte ein funktionierendes Musikinstrument zum Start mitbringen. Da wir wissen, wie die Teams “ticken” würden alle bestimmt nur Kleinstinstrumente mitbringen, wenn diese Instrumente selbst transportieren müssten. Das wäre nicht der Sinn der Sache!
Ihr müsst deshalb ein Instrument (wirklich nur ein Instrument pro Team)  zum Start nach Oberstaufen mitbringen. Dieses Instrument muss dann ein anderes Team für Euch nach Anatolien transportieren.
Daher braucht Ihr Euch wegen dem Transport EURES Instrumentes keine großen Gedanken machen ;-)))).
Bitte aber nur transportable Instrumente (also keine Klaviere, große Harfen oder Kirchenorgeln) mitbringen. Laut Walter und Floh vom OK, die sich wohl mit Musik auskennen, zählen Instrumente bis zur Größe eines Kontrabasses, einer Tuba oder eines Susaphones aber schon zu den transportablen Instrumenten. ;-).
Es wäre super, wenn jedes Team ein funktionierendes, ruhig gut gebrauchtes Instrument für die Aufgabe und den guten Zweck (Musikschule) auftreiben könnte. Sollte ein Team kein Instrument besorgen können, bitten wir im Mitteilung bis zum 30.01.2013.
Wegen der Wertung wird dem OK sicher noch ein Schlüssel, der die Faktoren -Größe des mitgebrachten Instruments, -Größe des zu transportierenden Instrumentes, -Fahrzeugkapazität und -Hörgenuss beim Beherrschen des zu transportierenden Instrument bei einem Konzert in der Türkei finden.

NACHVERFOLGUNG ÜBER IMIA GPS LIVE TRACKING

Der Test mit fast aktueller Nachverfolgbarkeit, wo die Rallyeteams gerade sind, war 2012 sehr erfolgreich.
Daher wird dies 2013 für alle Teams eingeführt. Ganz tolle Sache für Euch und die Angehörigen daheim! Big Brother und alle Eure Freunde werden gucken und Eure Wege verfolgen.
Wie angekündigt bekommen die Teams dann im neuen Jahr von IMIA noch einen Nutzungsvertrag und eine Beitragsrechnung für die Miete der Geräte, die wir unter 100 Euro handeln konnten.
Diese ganze Geschichte wird über IMIA abgerechnet.

So, dies war es für heute.

Genießt den Sommer!!!

Viele Grüße aus Oberstaufen
Marlie & Wilfried Gehr vom Organisationskomitee


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.